Erste Informationen zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsmeldung (eAU) in SAP HCM

by

SAP hat mit Hinweis #3056842 nun erste Informationen zur eAU veröffentlicht. Das Verfahren befindet sich in einer Pilotierungsphase und wird (voraussichtlich) ab 1. Juli 2022 für Arbeitgeber verpflichtend. Ärzte (ohne Privatärzte), Krankenhäuser und Kur-Kliniken sollen mindestens einmal täglich die Daten ihrer Patienten (Privatversicherte ausgenommen) an die Krankenkassen übermitteln. Die Daten können durch den zuständigen Arbeitgeber daher frühestens am Folgetag abgerufen werden.

In dem o.g. Hinweis sind alle bisher bekannten Informationen zusammengeführt. Darin sind auch viele der noch offenen Prozessfragen aufgeführt, z.B. Kann ein Abwesenheitssatz auch weiterhin mit „Highdate“ erfasst werden? Muss ein externes Zeitwirtschaftssystem DEÜV-Zertifiziert werden, wenn aus diesem die eAU-Meldung erfolgen soll?

Zudem ist dort die geplante SAP-Lösung skizziert, eine allgemeine Verfügbarkeit ist für Juni 2022 geplant, erste Grundlagen werden mit dem Jahreswechsel 2021-22 ausgeliefert.